Stillen

Stillgruppe oder Individuelle Unterstützung bei dir Zuhause? Beides ist möglich!

Was passiert in einer Stillgruppe?

Hier geht es um eure Stillbeziehung! Die intensive Hebammenbetreuung der ersten Wochen ist vorbei, aber Fragen z.B. zum Stillen in der Nacht, Problemen beim Anlegen, Beikost und anderem bleiben trotzdem. Dann ist eine Stillgruppe zur weiteren fachlichen Begleitung vielleicht das Richtige.

In diesem „Safe-Space“ seid ihr und eure Anliegen im Fokus. Wertschätzende Tipps von Gleichgesinnten und fachlicher Input von mir, sowie ein Tässchen Tee oder Kaffee machen diese Runden immer sehr informativ und angenehm.

Die Teilnahme ist kostenlos und ohne Voranmeldung möglich, Getränke gegen Spende. Mütter, Schwangere und auch Mütter, die nicht mehr stillen sind herzlich willkommen!

Stillgruppe Familienzentrum Uslar

Wann und Wo?

Jeden 2. Donnerstag im Monat von 15:30 bis 16:30 Uhr

Familienzentrum Uslar – Bahnhofstraße 2 – 37170 Uslar

http://www.familienzentrum-uslar.de/

StillCafe Familientreff Hardegsen

Wann und Wo?

Jeden 3. Donnerstag im Monat von 15:30 bis 16:30 Uhr

Familientreff Klatschmohn e.V. – Burgstraße 2b – 37181 Hardegsen

https://www.familientreff-hardegsen.de/

Die nächsten Termin findest du unter https://frauotte.de/kurse-termine/

Die Gruppen sind ein geschützter Rahmen. Mir ist wichtig, dass Frauen sich gegenseitig unterstützen ohne zu werten oder zu verurteilen.


Individuelle Unterstützung von Mutter zu Mutter, denn Stillen ist mein Herzensthema!

Stillen ist normal und wichtig, nicht nur für dein Baby, sondern auch für dich als Frau und Mama. Denn Stillen ist Nahrung, Wachstum, Trost, Gesundheitsvorsorge, Bindung, Stärkung des Selbstvertrauens, aktive Rückbildung und noch vieles mehr. Mutter und Kind profitieren davon, ihr Leben lang.

Kosten – oder: Das tolle am AFS!

AFS-Stillberaterinnen sind geschulte Mütter mit eigener Stillerfahrung und sie arbeiten EHRENAMTLICH. Ja, richtig gelesen. Der Besuch einer meiner Stillgruppen kostet dich nur eine Spende für die Getränke.

Ich unterstütze Dich auch gern telefonisch. Wenn du lieber ein Gespräch bei dir Zuhause hättest, nehme ich dafür ebenfalls KEIN Honorar, jedoch würde ich dich bitten meine Fahrtkosten zu erstatten (0,50 Cent/km – einfache Fahrt). Ich bin mobil im Umkreis von 30 km, darüber hinaus auf Anfrage.

Meine Grenze

Wenn ich vermute, dass dein Anliegen in die Hände von medizinischen Fachkräften gehört (z.B. bei Verdacht auf verkürztes Zungenband, Gedeihstörungen, Blockaden u.a.), leite ich dich weiter. Hierzu greife ich auf ein Netzwerk von gut ausgebildeten Fachleuten zurück. Gerade bei komplexen Problemen ist es nötig, vorab mögliche Diagnosen ärztlich abklären zu lassen.

Kontakt: 0176 787 66 526

Wichtig:
Meine informative + mentale Unterstützung ersetzt nicht die fachliche Begleitung durch eine Hebamme (Gesetz über das Studium und den Beruf von Hebammen/Hebammengesetz HebG) , keine medizinische Begleitung durch den Kinderarzt oder Gynäkologen.